probably the same
header

abgründe



nietzsche hat mal was kluges gesagt bzw geschrieben:

"wer mit ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht dabei zum umgeheuer wird. und wenn du lange in einem abgrund blickst, blickt auch der abgrund in dich hinein."



und jetzt zur aufmunterung für mich:

16.1.11 21:49


absturz



ich hab mir anfang des jahres auch vorgenommen ehrlich zu sein. zu anderen und vorallem auch zu mir. und dieser blog sollte auch dazu da sein vor mir selbst ehrlich zu sein und nichts zu verdrängen.

grad zwei stunden mit ben telefoniert. zu ihm ehrlich zu sein ist mir am wichtigsten. hab ihm von der letzten nacht erzählt. meinem rausch und meinem absturz.

hatte gestern kaum was gegessen und den ganzen tag bei t rumgegammelt. am späten nachmittag bin ich dann nach hause, schnell duschen und so gut wie möglich meinen eltern aus dem weggegangen. würde eh nur stress geben. danach gings zu'nem kumpel.
eigentlich ging's mir immer noch nicht so gut und ich wollte mich auch etwas zurückhalten, aber das hat dann wohl doch nicht geklappt.

hab getrunken und geraucht. viel zu viel. hab mich zwischenzeitlich wie früher gefühlt. aber was mich eigentlich abstoßen sollte, weil ich es nie wieder so weit kommen lassen wollte, hat mich eher dazu bewegt weiter zu machen.
es war zum schluss wirklich wie ein rausch. ich kann mich an einiges auch nicht mehr erinnern. ist vielleicht auch besser so.
hab eigentlich die ganze zeit an t gehangen. bis der mich irgendwann mit zu sich gebracht hat. da hatte ich dann anscheinend einen ziemlich ekelhaften fressanfall. t wusste nicht so recht, was er machen sollte, hat er mir gesagt. klar, er kennt das ja auch nicht von mir. sollte er auch nie kennenlernen.
den rest der nacht hab ich dann vor dem klo verbracht. bin da auch eingeschlafen bis t mich ins bett trug.


ich fühl mich fertig und schlecht. nie wieder wollte ich sowas erleben. nie wieder wollte ich das tun. hab's mir damals geschworen. und ben auch.
wir dachten beide ich hätte das zurückgelassen. hab ja auch alles dafür getan. aber irgendwie... keine ahnung, wie ich das erklären soll. mit t hab ich auch nicht wirklich drüber geredet. bin einfach mittags nach hause nachdem ich aufgewacht bin. aber ich komm wahrscheinlich nicht drumrum ihm das irgendwie zu erklären.

ich bin so froh, dass ben freitag nach hause kommt. das wochenende werd ich dann wohl nur mit ihm zusammen verbringen. mit ganz viel reden.
16.1.11 16:10


thinspo



weil ich mal wieder motivation brauche...
die waage war heut wieder mein feind...


Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket
16.1.11 12:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de